Allgemein

  • Schon seit vielen Jahrzehnten ein geprüfter Entwurf.
  • Verschiedene Formen möglich – halbrund, kastenförmig und Sonderformen
  • Sehr lange Lebensdauer, wartungsfrei
  • Unempfindlich für UV-Strahlung
  • Verliert keine Festigkeit durch UV-Strahlung
  • In allen elZinc® Ausführungen verfügbar
  • komplett recycelbar

canalon-y-tubo recoratada2

System information

evacuacion aguas tipo canalon

  1. Halbrunde Ausführung
  2. Kastenförmige Ausführung
  3. Sonderausführung
  4. Passende Rinnenhalter
  5. Außenecke
  6. Innenecke
  7. Endstück
  8. Dehnungsband
  9. Einhangstutzen
  10. Bogen (hier 72º)
  11. Fallrohr
  12. Rohrschelle
Rinnenabmessungen und dazu gehörende Fallrohrdurchmesser
Rinne

 

Breite (B), Tiefe (T) in mm, Querschnitt (cm2) Fallrohr
Halbrund Kastenförmig Sondertyp Rund Quadratisch
200 96 , 40, 31,6 86, 42, 29 60 60 x 60
250 123, 53, 53,4 103, 55, 47 80 80 x 80
280 145, 63, 74,9 80 / 87
333 173, 77, 108 140, 75, 90 150, 98, 110 100 95 x 95
400 214, 96, 166,1 172, 90, 135 120 120 x 120
500 272, 125, 273,1 222, 110, 220 120 / 150 120 x 120

Installation

Freihängende Rinnen sollen mit geringer Neigung verlegt werden, damit  Wasser, Blätter usw. ausreichend abgeführt werden. Ideal ist 3 – 5mm / m – Mindestabstand 1mm / m.

Wärmebedingte Längenänderung

Beim Entwurf und Verlegung der Rinnen sollen thermisch bedingte Längenänderungen immer möglich sein. Die Rinnen müssen sich frei im Rinnenhaken bewegen können, und jede 15 Meter (mit einem max. Abstand von 7,5 Meter zu den Ecken und Fallrohren) soll eine Ausdehnungsmöglichkeit eingebaut werden.

Montageabstand Rinnenhaken

Rinnenhaken werden mit Zwischenabstand von 700 mm bis zu 900 mm montiert – abhängig von zu erwartender Belastung z.B. von Schnee. Schöner, aber teurer ist die Montage an der Stelle der Stehfalze.  Es gibt zwei unterschiedliche Weisen der Montage – auf dem Dach oder gegen die Attika. Rinnenhaken auf dem Dach montiert, sollten im Dachholz eingelassen und sicher befestigt werden – am Besten festgenagelt oder geschraubt an der Stelle der Sparren. Auf der Attika montiert gibt es mehr Freiheit eine gute Position der Rinnenhaken zu finden – siehe Zeichnung.

half round gutter with roof fitted bracket

Montage durch das Dachholz in dem untenliegenden Sparren.

Kaltes Klima

Ist regelmäßig Schnee zu erwarten, dann soll ein Schneefangsystem montiert werden um zu vermeiden das Schnee in die Rinne geschoben wird und Rinnen und Haken beschädigen kann. Überprüfen Sie bitte lokale Anforderungen. Sollten Schneefangsysteme überhaupt nicht möglich sein, dann soll die Vorderseite der Rinne nicht oben an der Dachlinie auskommen.

Einhangstutzen

Universal Lösung. Es gibt verschiedene Standardabmessungen und Kombinationen in Rinnenabmessung und Rohrdurchmesser. Der Stutzen wird um die Rinne gehängt und kann sich frei bewegen, so das thermische Ausdehnung gewährleistet ist.

Gebördelte Stutzen werden an die Rinne gelötet und beschränken damit die thermische Ausdehnung. Als Ausdehnungsausgleich soll deshalb mit max. 7,5 m Abstand montiert werden.

Oft wird an Stelle der Innenecke ein Fallrohr montiert um den extra Fluß von der Kehle abführen zu können. Wenn die Größe des Daches es notwendig macht, kann ein extra Eckverbreiter der Rinne eingeplant werden.

Fallrohr Zusammenbau

Fallrohre werden mit einem max. Abstand von 3 Metern mit Rohrschellen an der Wand montiert. Rohrschellen werden immer oben an jedem Fallrohr positioniert – gerade unter dem aufgeweiteten Bereich.  Das Rohr kann damit nicht nach unten rutschen. Dies soll bei jeder Verbindung gemacht werden. Abstand vom Rohr zur Wand mindestens 20 mm.

Verbindung

Fallrohre werden ineinander gesteckt und bei Bögen und Ausdehnungen wenn notwendig gelötet.

Kapazitätsbestimmung Rinne und Fallrohr

Die Kapazität des Systems wird bestimmt durch das Fassungsvermögen der Rinne Wasser zum Fallrohr zu führen und die Aufnahmefähigkeit von Stutzen und Fallrohr Wasser weiter abzuführen. Weil die verschiedenen Abmessungen aufeinander abgestimmt sind, reicht es um nur die Kapazität der Rinne zu berechnen. Auf Basis der EN 12056-3 ist die untenstehende Tabelle aufgestellt worden. Diese Tabelle basiert auf normale Umstände ohne externe Faktoren wie z.B. Windeinflüsse auf dem Dach.

Bitte beachten Sie das für jede Ecke in einer Rinne mit mehr als 10º Winkel die Kapazität der Rinne mit 15% verringert werden muß. Auch wenn ein Blattfangsystem vorhanden ist, soll die Kapazität entsprechend angepaßt werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Beratungsservice wenn Sie nicht sicher sind, welche Abmessung genommen werden soll.

Halbrunde Rinne – Kapazitätsbestimmungstabelle

Gutter run 250 mm Entwicklung 333 mm girth 400 mm girth 500 mm girth
Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha
[l/s] 300 400 [l/s] 300 400 [l/s] 300 400 [l/s] 300 400
<5 1,07 36 m2 27 m2 2,64 88 m2 66 m2 4,63 154 m2 116 m2 8,66 289 m2 217 m2
7,5 1,02 35 m2 26 m2 2,54 84 m2 63 m2 4,48 149 m2 112 m2 8,59 286 m2 214 m2
10 0,97 32 m2 24 m2 2,45 82 m2 61 m2 4,35 145 m2 109 m2 8,35 278 m2 209 m2
15 0,88 29 m2 22 m2 2,28 76 m2 57 m2 4,10 137 m2 103 m2 7,97 266 m2 199 m2
20 0,80 27 m2 20 m2 2,12 71 m2 53 m2 3,87 129 m2 97 m2 7,60 253 m2 190 m2

‘r’ ist Regenmenge in l/s ha.  300l/s ha ist gleich  108mm/h, 400l/s ha ist 144mm/h.  Für andere Regenmengen bitte Kontakt mit elZinc® aufnehmen

Kastenförmige Rinne – Kapazitätsbestimmungstabelle

Gutter run Entw. 250 mm NG 333 mm NG 400 mm NG 500 mm
Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha Q Max. Dachfläche bei r= l/s ha
[l/s] 300 400 [l/s] 300 400 [l/s] 300 400 [l/s] 300 400
<5 1,02 34 m2 26 m2 2,38 79 m2 59 m2 3,96 132 m2 99 m2 7,23 241 m2 181 m2
7,5 0,97 32 m2 24 m2 2,28 76 m2 56 m2 3,83 127 m2 95 m2 7,02 234 m2 175 m2
10 0,82 30 m2 23 m2 2,18 73 m2 55 m2 3,63 121 m2 91 m2 6,82 227 m2 172 m2
15 0,82 28 m2 20 m2 2,01 67 m2 50 m2 3,44 115 m2 86 m2 6,43 214 m2 161 m2
20 0,74 25 m2 19 m2 1,85 62 m2 46 m2 3,21 107 m2 80 m2 6,07 202 m2 152 m2

‘r’ ist Regenmenge in l/s ha.  300l/s ha ist 108mm/h, 400l/s ha ist 144mm/h.  Für andere Regenmengen bitte Kontakt mit elZinc® aufnehmen

Instagram
LinkedIn
Facebook
YouTube
Pinterest